top of page
  • AutorenbildJoël

Wir reisen weiter!

Unser Aufenthalt im mexikanisch-schweizerischen Hotel neigte (oder sagt man "nog"?!? Wohl eher nicht, aber klingt lustig) sich dem Ende zu. Es fällt uns sehr schwer Puerto Escondido und die tollen Menschen, die wir kennengelernt haben, zu verlassen. Mit diesen wunderbaren Erinnerungen im Gepäck reisen wir nach 4 Monaten Puerto Escondido weiter. Weiter wohin? Genau! Noch etwas mehr Mexiko, denn ehrlich gesagt sind wir noch nicht ready, um dem Tequila, den Tacos und den Micheladas adiós zu sagen. Im Prinzip fallen wir einmal um und landen erneut in Aguascalientes, bei unseren lieben mexikanischen Freunden. Da wir nach fast 2 Jahren Reisen unsere Liebsten doch langsam aber sicher vermissen und Weihnachten ein Fest der Liebe ist, sind wir dankbar und glücklich diese Tage mit Freunden verbingen zu dürfen. Von Anfang Dezember bis und mit Weihnachten reisen wir von Tequila und Mezcal zu Mezcal und Bier und geniessen die gute Zeit mit unseren muchachos. Weihnachtsfeier vom Unternehmen des Vaters, Weihnachtfeier vom Kaffe von Alejandra, Weihnachtsfeier vom Kaffee von Silvia, dazwischen noch den Geburi meiner mexikanischen Mama feiern und ab und zu - da es noch viel zu wenig zu feiern gab - eine Feier zum Feiern. Leber und Lachmuskeln arbeiten auf Hochtouren! Eigentlich wollten wir ebenfalls Silvester hier in Aguascalientes verbingen, aber nach fast 3 Wochen Dauertrinken und -essen haben wir uns spontan entschieden, aufzubrechen und in ein Land zu reisen, das für uns noch unbekannt ist. So lassen wir den Weihnachtsmann in der Wüste zurück, verabschieden uns tränenreich von unseren Freunden und reisen mit weiteren tollen Eindrücken in eine alt bekannte Stadt. Nach einer Tagesfahrt nach Mexiko Stadt müssen wir uns zuerst einmal schlau machen, wie wir denn am besten nach Guatemala kommen. Lange möchten wir nämlich nicht in Mexiko Stadt verbringen - das ist uns einfach viel zu gross und zu ungemütlich für Silvester. Zum Glück geht es ganz leicht: einen 17-stündigen Bus direkt nach Quetzaltenango - why not?! Unglaublich - einst haben wir uns eine sehenswerte Doku über Guatemala auf Netflix angeschaut und jetzt sind wir da! Völlig erschöpft angekommen, ging es für uns gleich ins Bett und am nächsten Tag hiess es Silvester feiern. Silvester war ganz okee, wir haben lecker gegessen und dann noch 1-2 cervezas geschlürft und finito. Es tut sehr gut wieder unterwegs zu sein - obwohl wir die eigene Küche mit Backofen in Mexico sehr geschätzt haben und schon ein wenig vermissen. Es ist einfach toll selber kochen zu können :-D Wir haben ebenfalls bereits den Dschungel in Guatemala besucht und eine kleine Wanderung unternommen. Wunderschön grün und dicht und einfach wild. Viele Tiere haben wir noch nicht gesichtet, dafür einen riesenfetten Tausendfüssler.

Dieser Bericht fällt für einmal etwas kürzer aus - wir wollten euch nicht mit den einzelnen Tequila- und Mezcal-Herstellern und deren Unterschiede langweilen. Eines solltet ihr euch aber merken: den Tequila mit diesem roten Sombrero, den ihr in der Schweiz kaufen könnt, den gibt es in Mexico gar nicht und niemand in Mexico würde dieses Zeugs Tequila nennen :-D Wir werden uns nun auf die Spuren der Mayas begeben, Vulkane erklimmen, Seen überqueren und unseren alten Freund Guschtl in seinem Partyhostel besuchen. Ihr könnt euch somit auf den nächsten Beitrag freuen - es wird abenteuerlich!


Con mucho amor y tequila en nuestra sangre,


 

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page